Mittwoch, 1. Januar 2014

Frohes neues Jahr 2014 - Wünsche und Vorsätze!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auf ins neue Jahr 2014.

War jetzt ein bisschen ruhig hier, aber nachdem die Tarifverhandlungen NRW jetzt hinter allen Beteiligten liegen, auf zu neuen, alten Projekten.

Wie sind Eure Vorsätze für 2014?
Was wünscht Ihr Euch 2014? Vom Chef? Von den Betriebsräten? Von der Gewerkschaft? Von Euren Kollegen?
Bitte alles hier rein!

Lasst uns den Blog wieder ans laufen bringen, zusammen können wir was bewegen. Das zeigen übrigens auch die Statistiken zu diesem Blog, mal zur Info in unserem Spitzenmonat hatten wir knapp 10000 Seitenaufrufe, von 0 auf Seite 5 bei den Google Suchen ist das Resultat. Also Gas geben, bald sind wir alle auf Seite 1!

Wir wünschen Euch ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014!

Eure Blogger


Kommentare:

  1. ALSO ICH BIN IM MOMENT ZUFRIEDEN. FAND ES SUPER, DAS ES DIESE JAR EINE WEIHNACHTSPRÄMIE GAB.DENKE IN DIESEM JAHR WIRD ES BESSER DENN WENN DIE BETRIEBSRÄTE WEG SIND GIBT ES AUCH ENDLICH WIEDER MEHR GELD

    AntwortenLöschen
  2. Du hast also ne Prämie bekommen, ganz toll! Ich hab einen idiotischen Brief gekriegt und du bist auch so eine Nase, die alles glaubt, was da drin steht.

    AntwortenLöschen
  3. Ja..........die GL hat nix dazu gelernt!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche mir, dass Hr. Finke mindestens 50% seiner Geschäftsführer zum Teufel treibt und endlich seinen Sohn ins Tagesgeschäft bringt. Schlechter als unser kleiner Napoleon in der zweiten Etage geht ja nicht mehr!

    AntwortenLöschen
  5. Schlechte Stimmung !!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche mir mehr gute Unterhaltung wie jetzt :-) dieser Brief den ich gestern mit meiner Abrechnung bekommen habe ist echt pures Entertainment!

    AntwortenLöschen
  7. "ALSO ICH BIN IM MOMENT ZUFRIEDEN. FAND ES SUPER, DAS ES DIESE JAR EINE WEIHNACHTSPRÄMIE GAB.DENKE IN DIESEM JAHR WIRD ES BESSER DENN WENN DIE BETRIEBSRÄTE WEG SIND GIBT ES AUCH ENDLICH WIEDER MEHR GELD"

    Herr, schmeiß Hirn oder Steine vom Himmel. Hauptsache du triffst :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ganz so Unrecht hat er mit dem "BETRIEBSRAT WEG UND DANN WIEDER MEHR GELD" nicht, auch wenn er das sicherlich etwas anders meint.

    Ob diesem Mensch einmal der Gedanke gekommen ist, dass man in Bezug auf MEHR GELD, auch folgende Taktik verfolgen kann?

    Möglichst oft gegen die Mitbestimmungsrechte verstoßen, Zu vielen Dingen die Zustimmung verweigern und den Betriebsrat dadurch zwingen, dass er seine Rechte durch langwierige Gerichtsverfahren erkämpfen muss. Klagt nun der Betriebsrat vor dem Arbeitsgericht, zeigt man mit dem Finger auf ihn und beschuldigt ihn, hohe Kosten zu verursachen und damit die wirtschaftliche Existenz zu gefährden oder besser gesagt, angedachte Lohn-/Gehaltserhöhungen zu verhindern.

    Sollte dann der Fall eintreten, dass bei der nächsten Betriebsratswahl kein neuer Betriebsrat oder sogar ein „Arbeitgeberfreundlicher“ Betriebsrat gewählt wird, beschränkt man sich nur auf das Notwendigste und vermeidet mögliche gerichtliche Auseinandersetzungen. Soll heißen: Betriebsrat verzichtet auf einen großen Teil seiner Mitbestimmung, winkt vieles einfach durch und tritt nur bedingt für die Rechte der Mitarbeiter ein. Und weil man auf viele seiner Rechte verzichtet, diese auch nicht einklagt, winkt man vieles durch.
    Anschließend verkündet großmundig der Arbeitgeber, dass es jetzt eine Lohn-/Gehaltserhöhung gibt, da es in der Vergangenheit keine teuren Gerichtsverfahren mehr gegeben hat.

    Na, wie gefällt Euch das?
    Dies ist keine Utopie, sondern hat es in einigen Betrieben bereits gegeben.

    Das schlimme daran ist ja, dass es trotz Aufklärung immer noch Leute gibt – ja, du mit deiner Weihnachtsprämie auch – die darauf reinfallen, weil Sie kein Grips haben und dem Arbeitgeber/Vorgesetzten nur in den „Allerwertesten kriechen“.
    Ihr Gestank kann man schon von weitem riechen und damit sind es genau die Personen, die das Betriebsklima bewusst oder auch unbewusst verpesten.

    In diesem Sinne ein gutes und erfolgreiches Jahr dem jetzigen Betriebsrat und allen Unterstützern!

    AntwortenLöschen
  9. Ach, scheiß auf den Betriebsrat. Lasst doch jeden selbst sein Gehalt verhandeln. Und wer nicht mehr bekommt, der hat es auch nicht verdient.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns auf euer Feedback!